Beispiele erfolgreicher Anwendungen

---Beispiele erfolgreicher Anwendungen
Beispiele erfolgreicher Anwendungen 2017-10-21T11:05:25+00:00

Beispiele für die Herzintelligenzmethode

Einige Beispiele für die erfolgreiche Anwendung der Herzintelligenzmethode® in grossen Betrieben

Hewlett-Packard

„Diese Techniken wirken sich erstaunlich auf die Arbeitsmoral der Angestellten aus. Vorher gaben 46 % von Ihnen an, sich oft erschöpft zu fühlen; nach dem Üben ging die Zahl auf 9% zurück“, berichtet Carol Mortimer, leitende Betriebsärztin der Computerfirma Hewlett-Packard in Großbritannien, über ihre Erfahrungen mit der Methode.

Canadian Imperial Bank of Commerce

Ähnlich erfolgreich verliefen die Versuche mit 2500 Angestellten der Canadian Imperial Bank of Commerce, der zweitgrößten Bank Kanadas. Nach 6 Monaten Anwendung der Visualisationsmethode berichteten 83% von einer Verbesserung der Gesundheit und ihres Allgemeinbefindens.

Royal Dutch Shell

Mitglieder des mittleren und gehobenen Managements des Mineralölkonzerns Royal Dutch Shell stuften nach 6-wöchiger Anwendungszeit ihre Stressanfälligkeit als deutlich verringert ein. Die Anspannung nahm um 65% ab, Herzrasen verringerte sich um 38%. In Befragungen vor und nach der Anwendungszeit schätzten sie zudem, dass ihre Sorgen um 70% und die Müdigkeit um 87% abgenommen hätten. Zugleich seien das Glücksempfinden um 68%, die Leistungsfähigkeit um 86%, die Kreativität um 119% und die Fähigkeit zur intuitiven Entscheidungsfindung um 100% gestiegen und organisatorische Ziele seien den Beteiligten um 197% klarer geworden.

Boeing / Motorola

Auch bei anderen großen Firmen, wie dem Flugzeughersteller Boeing und dem Telefonhersteller Motorola wurde diese Technik bereits erfolgreich getestet.

Andere Zielgruppen

Soldaten in 35 Stützpunkten der US-Army lernen sie ebenso, wie Kinder amerikanischer Schulen zur Verbesserung der Leistungen. So schätzten z.B. Schüler im Alter von 14 Jahren in Befragungen vor und nach dem HeartMath-Training ihr Leistungsvermögen, ihre Fähigkeiten zu Mitgefühl und positivem Umgang mit Wut sowie ihre innere Haltung gegenüber Schulstress und Selbstverantwortung um durchschnittlich 30% höher ein als zuvor.