Ulrike Sawert

Ulrike Sawert 2017-10-25T14:33:14+00:00

Ulrike Sawert

Ulrike Sawert

Ausgebildet in den Bereichen Brain Gym®, Touch for Health, Three in one Concepts, Gesundheitskinesiologie und Transformationskinesiologie.

Begründerin von Life-Lines©, Transpersonale Kinesiologie© und Teamcoaching mit Kinesiologie (TMK)©. Eine der wenigen zertifizierten Lehrerinnen für Transformationskinesiologie weltweit.

  • Niedergelassen als Kinesiologin und Heilpraktikerin in Oldenburg seit 1992

  • Mitbegründerin der Holistischen Kinesiologie (1993)

  • Gründung und Leitung des Instituts für Transpersonale Kinesiologie seit 2002

Sperator ITK

Eine meiner größten Freuden im Leben besteht darin, Menschen dabei begleiten und erleben zu dürfen, wie sie sich selbst die Freiräume schaffen, in denen sie sich optimal entfalten können. Kinesiologie ist für mich, der ultimative Weg, begrenzende Gegebenheiten auf der physischen, ebenso wie auf der emotionalen oder mentalen Ebene zu entdecken, aus einem Beobachtungsmodus heraus anzuschauen und durch positive, fördernde Strukturen im Denken und Handeln zu ersetzen.

Die Methode ist so vielfältig, dass sie mich täglich immer wieder auf‘s neue in meiner Arbeit überrascht und sowohl die Klienten, Studenten und Kursteilnehmer, wie auch ich selbst immer wieder gespannt und erstaunt auf die Veränderungen blicken, die sich durch einfache Methoden erwirken lassen.

Ich liebe meine Arbeit und freue mich, wenn ich diese Freude und Zufriedenheit an möglichst viele Menschen weiter geben kann. Mit jeder Veränderung in jedem Einzelnen verändern wir die Gruppen und Systeme in denen wir uns bewegen, die wiederum in ihren Zusammenhängen Veränderungen erzeugen.

Auf diese Weise verändern wir die Welt im Denken, Fühlen und Handeln und das mit Leichtigkeit und Freude und dem höchsten Maß an Individualität das ich jemals bei einer Methode vorgefunden habe. …und Methoden habe ich einige erlernt, ausprobiert, verworfen oder vertieft und weiterentwickelt und da das Kinesiologische Setting so einen offenen Rahmen hat und nahezu alles in dieses System integriert werden kann, lerne ich noch immer gern dazu .

Ausgebildet wurde ich von A – wie Aschner Medizin bis Z wie Zen Meditation in den vielfältigsten Bereichen der Naturheilkunde. Immer auf der Suche nach der Methode, die dem Klienten ein höchstmögliches Maß an Unabhängigkeit vom Therapeuten und Selbstverantwortung für seine physische und psychische Gesundheit lässt.

Angekommen bin ich in der Kinesiologie, die mit ihrem Facettenreichtum und Integrationsfreude so vieles in sich vereint, dass es heute schwierig geworden ist, sich auf eine genaue Definition dessen, was Kinesiologie ist festzulegen.

Sperator ITK

Kinesiologisch hatte ich das große Glück noch von den Begründern der einzelnen Fachrichtungen unterrichtet worden zu sein.

  • Von Dr. John F. Thie in Touch for Health

  • Von Dr. Paul Dennison in Educational Kinesiology

  • Von Gordon Stokes in Three in One Concepts

  • Von Andrew Varity in Blue Print

  • Von Dr. Jimmy Scott in Health Kinesiology

  • Von Dr. Wayne Topping in Stress Release

  • Von Grethe Fremming und Rolf Havsboel in Transformationskinesiologie

Das meiste aber habe ich in über 25 Jahren Praxiserfahrung von meinen Klienten und Studenten gelernt, die mich durch ihre klugen Fragen, durch ihre Skepsis und durch die unzähligen Situationen in denen die Dinge nicht so funktionierten, wie wir es erwarteten immer wieder herausgefordert haben, weiter nach Antworten zu suchen.

Das hat zu Forschung, Entwicklung und Überraschung geführt. Ihnen verdanke ich die praktischen Erkenntnisse und Einsichten in die Wunder, der Kinesiologie die ich bisher bekommen habe und gern an alle weiter gebe, die sie nutzen wollen.

Als Mitbegründerin der Holistischen Kinesiologie habe ich 1993 begonnen, professionelle Berater auszubilden und im 2002 gegründeten Institut für Transpersonale Kinesiologie sowohl die Inhalte als auch die Methodik in der Kinesiologieausbildung stetig mit Begeisterung weiterentwickelt. Ich freue mich auf Ihren Besuch!